Moksha Devi

DER MANN, DER MIT DER HEILERIN GEHT (english below)

wenn sich eine mann eine frau aussucht, die einer berufung folgt.. besteht die einzige möglichkeit, dass diese bindung halten kann, in dem er sich anschliesst…. und vor allem, in dem er ihr raum gibt für ihren weg.

dann kann es sein, dass er mit seinen bedürftigkeiten zurückstecken muss. bzw. durch den gemeinsamen weg dort heilung findet – und meist nicht im schongang.

wenn sich ein mann eine frau sucht, die die kollektiven wunden der frau heilt.. nämlich durch ihr wirken, sagt er mit dem ja zu ihr – ja zu einer grösseren aufgabe. die geht über das häuschen bauen hinaus, da geht es über kinder kriegen und aufziehen hinaus. da geht es nicht mehr um klassische rollenverteilung.

denn dieser mann macht es sich zur aufgabe, der frau den rücken frei zuhalten, sie aufzufangen, wenn sie den schmerz der welt manchmal nicht mehr transformieren kann. es bedeutet, dass er sich einer anderen form der sexualität öffnen muss.. denn die sexuelle heilung ist einer der tiefgreifensten punkte, wenn eine frau die rolle der heilerin übernehmen muss.

auch hier geht es um langsamkeit, um sanftheit, um heilung — darum den eigenen trieb zurückzuhalten bzw. anders umzusetzen… und für das ganze da zusein. denn wenn sich ein mann eine frau aussucht, deren ziel die freiheit ist, kann dies nur zusammen passieren, dann…. wenn sich der mann über dann narzisstischen aspekt hinaus bewegt hat, und den weg der frau – als seinen weg in die freiheit erkennt.

wenn sich ein mann eine frau aussucht die gross ist, kann es nicht sein, dass er noch in energien verweilt, die klein halten und unterdrücken wollen. er, wenn er mit ihr dieser mission folgt… hat eine aufgabe, die dem wohle der ganzen männer dient und doch oft im hintergrund stattfindet.. und er in diesem hintergrund den platz für sicherheit schafft. sicherheit davor, dass er die frau nicht überfällt, aus alten verletzungen heraus und sie sich unterwerfen möchte.

wenn sich ein mann eine frau aussucht, weil er von ihrem strahlen und ihrer weisheit und klugheit fasziniert ist… muss ihm auch klar sein, dass er nicht zu der sorte gehören sollte, die selber noch so in einem defizit stecken, dass er ihr das leuchten nehmen will… aus angst sie sonst teilen zu müssen.
wenn sich ein mann eine frau aussucht, die ihrer berufung folgt, darf er sich nicht fürchten vor den worten: respekt, demut und hingabe.. sondern diesen pfad der göttlichkeit, an der seite einer heilerin, dankbar und mit vollem herzen gehen.

weil so eine frau…. entscheidet sich zum wohle der anderen frauen.. für den einsamen weg, wenn sie sich entscheiden müsste. und doch ist sie sich der kraft bewusst, wenn da ein mann ist… der ihr die trommeln schlägt.

AHO

Moksha

Quelle: siehe unten

***********
THE MAN WHO WALKES WITH THE HEALER

When a man chooses a woman who follows her calling, his only chance to maintain the connection is in following her… and above all in creating space for her to follow her own path.

It may happen that he needs to abandon his own neediness, or that he finds a means of healing through their common path – but not in the gentlest manner.

When a man chooses a woman who heals the collective wounds of the women by following her calling, his Yes for her equals a Yes to a bigger purpose far beyond building a house or raising children. Their connection goes beyond fulfilling the classical gender role models.

For this man accepts the job of having the back of this woman, of catching her when she cannot transform the pain of the world anymore. It means for him to welcome a different form of sexuality, since healing on the level of sexuality is one of the most profound issues of the woman who needs to become a healer.

For him this, again, is about welcoming slowness, softness and healing – about holding back or redirecting his own drive… about being present for the whole. Because when a man chooses a woman who aims for freedom, they can only achieve this together… and by him leaving his narcissistic aspects behind and recognizing the path of the woman as his own path towards freedom.

When a man chooses a woman who is bigger, he cannot dwell in the places of energies of oppression or of playing small. He – if he chooses to take on this mission with her – accepts a task serving the well-being of all men, even though it happens in the background. Within this background he creates space of security, of keeping her safe from an ambush bred by his own old wounds, driving her into submission.

When a man chooses a woman out of his fascination with her radiance and wisdom, it must be obvious to him that he cannot be stuck within his own deficits in a way that makes him want to diminish her radiance… purely out of fear of having to share her with others.

When a man chooses a woman who follows her calling, he cannot fear these words: respect, humility and surrender. He will rather walk the path of divinity – alongside his woman, the healer – with gratitude and an overflowing heart.

For such a woman will choose – if she ever needs to choose – in favour of the well-being of all women …and she will choose walking her path alone instead of leaving it for him. Nevertheless, she is aware of the power that lies in the presence of a man who is beating the drums… for her.

AHO

Moksha

***********

Quelle/Source

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*