Ein Held meiner Jugend

Der US-Popstar Prince ist tot.

@prince2
Sein Agent bestätigte der Nachrichtenagentur AP, was die Promi-Website „TMZ“ wenige Minuten zuvor gemeldet hatte.

Demnach ist der Sänger am Donnerstag im Alter von 57 Jahren gestorben. Vergangene Woche war der Star Medienberichten zufolge wegen einer Grippeerkrankung ins Krankenhaus eingeliefert worden .

@prince3
Prince war in den Achtzigerjahren einer der Superstars des Pop, dessen Name in einem Atemzug mit Madonna und Michael Jackson genannt wurde. Zu seinen größten Erfolgen zählten Hits wie „Kiss“, „When Doves Cry“ oder „Purple Rain“. Er wurde in seiner Karriere mit sieben Grammys ausgezeichnet und gewann ein Oscar für den Soundtrack zum Film „Purple Rain“.

Prince Roger Nelson wurde am 7. Juni 1958 in Minneapolis geboren. Schon in der High School spielte er in einer Band, sein Ruf als Wunderkind brachte ihm schon vor dem 20. Geburtstag einen Plattenvertrag über drei Alben ein. Das Debüt „For You“ spielte Prince alleine im Studio ein, bald folgende Alben wie „Dirty Mind“ oder „Controversy“ brachten ihm noch keine Hits, aber einen Ruf als Freund schlüpfriger Texte.

@Prince4
Der kommerzielle Durchbruch in den USA gelang Prince 1982 durch das Album „1999“ mit dem Titelsong und „Little Red Corvette“ als Singleauskopplungen. Zum Weltstar machte ihn 1984 das Projekt „Purple Rain“ mit dem Spielfilm, bei dem er die Hauptrolle spielte, und dem dazugehörigen Album.

@prince5
„Ein Held meiner Jugend, ich fand Prince immer krasser als Michael Jackson.“

– Lew Stoi

R.I.P.

You Son Of A Gun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*